GEG Preis für Geographische Abschlussarbeiten der Basler Mittelschulen

Im Frühjahr 2024 prämiert die GEG erstmals drei geographische Abschlussarbeiten der Mittelschulen Basel-Stadt und Basel-Landschaft. Ziel dieses Preises ist es, Schülerinnen und Schüler für das Fach Geographie zu motivieren und herausragende fachliche Leistungen auszuzeichnen.

Neben inhaltlichen und formalen Kriterien legt die Jury besonderen Wert auf:

  • die gesellschaftliche Relevanz und Aktualität des geographischen Themas,
  • überdurchschnittliches persönliches Engagement,
  • Originalität der Umsetzung
  • fundierte Reflexion der Ergebnisse.

Die Jury setzte sich zusammen aus vier Geographie-Fachpersonen von der Universität Basel,  aus dem Schulbereich sowie aus dem GEG Vorstand und Redaktionsausschuss.

Die Preise sind mit CHF 500.- (1. Preis), 300.- (2. Preis), 200.- (3. Preis) dotiert. Zudem erhalten die Preisträger:innen eine Mitgliedschaft GEG für 5 Jahre sowie die Einladung, ihre Arbeit im Rahmen GEG Vortragsreihe zu präsentieren.

Deadline Einreichung (pro Mittelschule BS/BL eine Arbeit): 15.12.2023. 

Detaillierte Informationen und Einreichungsmodalitäten entnehmen Sie bitte dem Infoblatt GEG-Preis.

Geographisch-Ethnologische Gesellschaft Basel (GEG) - Logo

Geographisch-Ethnologische
Gesellschaft Basel
4000 Basel
info@gegbasel.ch

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren