Dr. Madeleine Imhof

Dr. Madeleine Imhof

Im GEG-Vorstand seit Frühjahr 2010

Zu meiner Person

Es ist nun aber nicht so, dass die Regio Basiliensis Neuland für mich wäre, eher ist es eine Wiederbegegnung nach vielen Jahren. Bereits während dem Studium, das ich auf dem zweiten Bildungsweg absolvierte, hatte ich eine recht enge Beziehung zum Heft im blauen Kleid. Studienbegleitend war ich von Frühling 1990 bis Sommer 1992 als Redaktorin tätig, zuerst als Praktkantin, dann selbstständig als Vertrtung für den länger abwesenden Redator. Nicht zuletzt auch diese Redaktonserfahrung dürfte Einfluss gehabt haben, dass ich Leiterin des Statistschen Amtes des Kantons Basel-Stadt geworden bin. In dieser Funktion habe ich mit meinem Team einen Informationsvemittlungsauftrag zu erfüllen, der sowohl die Erstellung von Printmedien, insbesondere das Statistische Jahrbuch und jährlich acht Ausgaben des „Dossier Basel – kommentierte Zahlen und Analysen", als auch die immer wichtiger werdende Internetpublikation umfasst. Nahtlos wechselte ich im Herbst 1997 nach Abschluss der Dissertation als Projektleiterin an das Statistische Amt. 2001 übernahm ich die Leitung des neu aufgebauten Bereichs Informationsvermittlung. Dazu gehörten neben der operativen Veranwortlichkeit für die Publikationen des Amtes auch sämtliche Spezialauswetungen, grössere komplexe statistische Analysen und alle Arbeiten in Zusammenhang mit der Durchführung von Befragungen. Im Sommer 2005 wurde mir interimistisch die Leitung des Statistschen Amtes übertragen, Ende 2006 erfolgte die Beförderung zur offiziellen Leiterin des Statistischen Amtes und Kantonsstatistikerin. Ich führte ein Team von gut 20 Mitarbeitenden verschiedner Fachrichtungen, wovon knapp die Hälfte ein Geographiestudium absolviert haben.

Für die Regio Basiliensis erhoffe ich mir, dass sich der Kreis der Interessierten noch erweitert und insbesondere auch jüngere Semester das Heft (und die §Geographisch-Ethnologische Gesellschaft) vermehrt als Informationsquelle kennen und schätzen lernen. Mit der Regio Basiliensis steht in idealer Weise ein Gefäss zur Verfügung, das Einblicke in Forschungsarbeiten, aber auch in die Umsetzung in der Praxis ermöglicht. Ich werde mich darum mit Überzeugung für eine prosperierende Zukunft des Heftes und interessante Inhalte einsetzen.

Leiterin Ressort Publikationen

Geographisch-Ethnologische Gesellschaft Basel (GEG) - Logo

Geographisch-Ethnologische
Gesellschaft Basel
4000 Basel
info@gegbasel.ch

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren