Ganztagesexkursion: Uri im Brennpunkt - TEXAID und SRK gemeinsam für
Samstag, 14. April 2018

Ganztagesexkursion: Uri im Brennpunkt - TEXAID und SRK gemeinsam für "soziale und ökologische Nachhaltigkeit"?

Besammlung

07:15 Basel SBB, Passarelle Gleis 10
(Basel ab: 07:33, Altdorf an: 09:48)
Änderungen vorbehalten
Ende ca. 16:30; Altdorf ab 17:06 Uhr, Basel SBB an: 19:27
Unkostenbeitrag GEG-Mitglieder: regulär Fr. 15.-, Studierende Fr. 15.-
Nichtmitglieder: Fr. 20.-
Leitung

Organisation
Hugo Köppel, Abteilungsleiter Soziale Integration des Schw. Roten Kreuz (SRK)
Kurt Strehler, Leiter SRK Asyl- und Flüchtlingsdienst Kanton Uri
Christa Kempel
Besonderes
  • Maximal 25 Teilnehmende
  • Bahnbillett individuell besorgen
Anmeldung

17. März 2018

 

Als vor zwei Jahren die grosse Fluchtbewegung nach Europa einsetzte, solidarisierte sich die Bevölkerung mit den Flüchtlingen und unterstützte diese bei ihrer Ankunft und Weiterreise.
Knapp ein Jahr später spricht man von einer Flüchtlingskrise und Abwehrmassnahmen werden getroffen.

Auch in der Schweiz wächst die Besorgnis - obwohl Personen des Asyl- und Flüchtlingsbereichs nur etwas mehr als 1 Prozent der in der Schweiz lebenden Bevölkerung ausmachen.
Ausgerechnet im Kanton Uri, der „Seele der Schweiz“, wo Mythen wie Tell und Gotthard zuhause sind, begleitet das SRK im Auftrag des Kantons Asylsuchende und Flüchtlinge. Mit Dienstleistungen wie die beiden Restaurants Fomaz und Schützenmatt oder dem Projekt Lebensraum Bauernhof fördert das SRK nicht nur die Integration geflüchteter Menschen in den Arbeitsmarkt, sondern baut auch Brücken zur einheimischen Bevölkerung.
TEXAID andererseits vereint seit über 35 Jahren wirtschaftliches Handeln mit sozialem Engagement sowie ökologischer Verantwortung und trägt zur sinnvollen Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe bei und erwirtschaftet durch den Verkauf der Textilien finanzielle Mittel für namhafte karitative Organisationen.

MEHR

GEOGRAPHISCH- ETHNOLOGISCHE GESELLSCHAFT BASEL - gegbasel.ch