Donnerstag, 4. März 2021 - 18:30 Uhr

Bedeutung von Land und Landnutzung für Mensch und Umwelt – zwei Beispiele aus dem Südlichen Afrika.

Bedeutung von Land und Landnutzung für Mensch und Umwelt – zwei Beispiele aus dem Südlichen Afrika.

Dr. Lena Bloemertz, Dr. Wolfgang Fister

Forschungsgruppe Physiogeographie und Umweltwandel, Universität Basel

Landverteilung und Landnutzung im südlichen Afrika sind bis heute durch die koloniale Erfahrung geprägt. Häufig findet sich noch eine Unterteilung in Grossbetriebe weisser Siedler und Kleinbauern, wobei Betriebe mittlerer Grösse selten sind.

Dieser Vortrag beschäftigt sich anhand von zwei Beispielen mit dieser Gegensätzlichkeit – den industriellen Grossbetrieben im Freestate in Südafrika und den oft auf Subsistenz basierenden Kleinbauern im nördlichen Namibia. Bei dieser Betrachtung geht es neben den politischen und gesellschaftlichen Ursachen, vor allem auch um die Bedeutung von Zugang zu Land, den Umgang mit Ressourcen, den Auswirkungen der jeweiligen Anbaumethoden auf Umwelt und Menschen, sowie auf die Anpassungsfähigkeit der Systeme.

Dieser Vortrag findet voraussichtlich an der Klingelbergstrasse 23 im 5. Stock statt.


GEOGRAPHISCH- ETHNOLOGISCHE GESELLSCHAFT BASEL - gegbasel.ch