Ganztagesexkursion: Grindelwald - Der Wandel des unteren Grindelwaldgletschers und der Waldgrenze im Kontext des globalen Klimawandels Samstag, 17. September 2016

Ganztagesexkursion: Grindelwald - Der Wandel des unteren Grindelwaldgletschers und der Waldgrenze im Kontext des globalen Klimawandels

Besammlung

06:45 Basel SBB, Passarelle Gleis 7
(Basel ab: 06:59, Grindelwald an: 09:39)
Ende ca. 15:30 Uhr, individuelle Heimreise (15:49 ab, Basel an: 18:32)
Unkostenbeitrag GEG-Mitglieder: regulär Fr. 20.-, Studierende Fr. 15.-
Nichtmitglieder: regulär Fr. 25.-, Studierende Fr. 20.-
Leitung
Organisation
Dipl. Geografin Sarah Strähl
Claudia Erismann
Besonderes
  • Maximal 20 Teilnehmende
  • Bahnbillette individuell besorgen
    (Basel-Grindelwald retour mit Halbtax ca. 71 Fr.)
  • Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung
  • Verpflegung aus dem Rucksack
  • Ausweichdatum: 24. September 2016
Anmeldung

Diese Exkursion ist aktuell bereits AUSGEBUCHT:
Interessierte können sich auf eine Warteliste setzen und im Fall einer Absage umgehend benachrichtigen lassen.

Schwerpunkt der Exkursion ist die Entstehung einer alpinen Landschaft (geomorphologische, geologische und glaziologische Grundlagen).

Im Mittelpunkt stehen die Fragen:

  • Gibt es Veränderungen im alpinen Raum, insbesondere Veränderungen des Gletschers und der Waldgrenze, welche durch den Klfmawandel verursacht sind?
  • Welche Bedeutung haben diese Veränderungen im Hochgebirge für den Menschen?
MEHR

GEOGRAPHISCH- ETHNOLOGISCHE GESELLSCHAFT BASEL - gegbasel.ch