Donnerstag, 13. Dezember 2018 - 18:15 Uhr

One Health - Ganzheitliche Gesundheitsvorsorge in den ärmsten Ländern der Erde

One Health - Ganzheitliche Gesundheitsvorsorge in den ärmsten Ländern der Erde

Prof. Jakob Zinsstag

Schweizerisches Tropen- und Public Health-Institut

Die Expertengruppe One Health des Swiss Tropical and Public Health Institute (Swiss TPH) entwickelt theoretische und methodologische Grundlagen für einen integrativen Forschungsansatz zur Mensch- und Tiergesundheit. Ziel ist durch die enge Zusammenarbeit zwischen Human- und Tiermedizin einen Mehrwert im Sinne einer besseren Gesundheit für Mensch und Tier zu erreichen, dabei knappe finanzielle Ressourcen für Gesundheit und Entwicklung effizient einzusetzen und die Umwelt nachhaltig zu nutzen. So kommen One Health-Methoden bei der Kontrolle von Zoonosen wie Tollwut, Brucellose, Bandwürmer, Rindertuberkulose oder Rifttalffieber in Westafrika und Südamerika zum Einsatz. In Zukunft sollen vermehrt die ökologischen Aspekte der nachhaltigen Landnutzung in die Lehre und Praxis von One Health einfliessen. Diese Frage bildet einen Schwerpunkt eines vom Swiss TPH für die DEZA geleiteten langfristigen Projekts in Äthiopien.

Prof. Jakob Zinsstag ist Veterinär und leitet die Forschungsgruppe One Health am Swiss TPH.

Er verfolgt einen transdisziplinären Ansatz in einem globalen Forschungsnetzwerk, dessen Ziel die Entwicklung von Problemlösungen mit und für die Praxis ist. Aus der mehr als zehnjährigen Forschungs- und Praxisarbeit zu One Health ist ein interdisziplinäres Lehrbuch zu Theorie und Praxis eines ganzheitlichen Gesundheitsansatzes sowie ein entsprechender Online-Lernkurs (Massive Open Online Course, MOOC) entstanden. Prof. Zinsstag wird von seinen Erfahrungen an den Grenzen zwischen den an One Health beteiligten Playern, aber auch den persönlichen Grenzen der Arbeit in Regionen mit grösster Armut und Konflikten berichten.

MEHR

GEOGRAPHISCH- ETHNOLOGISCHE GESELLSCHAFT BASEL - gegbasel.ch