Halbtagesexkursion: Life Sciences-Cluster in der Region Basel Samstag, 1. April 2017

Halbtagesexkursion: Life Sciences-Cluster in der Region Basel

Besammlung

09:00 Geographiegebäude (Klingelbergstr. 27)
Ende ca. 13:00 Uhr, Roche Hauptsitz, Grenzacherstrasse
Unkostenbeitrag GEG-Mitglieder: regulär Fr. 15.-, Studierende Fr. 10.-
Nichtmitglieder: regulär Fr. 20.-, Studierende Fr. 15.-
Leitung
Organisation
Dipl.-Geograf Thomas Vogel
Humangeographie / Stadt- und Regionalforschung
Besonderes
  • Maximal 17 Teilnehmende
  • Angabe des Geburtsdatums bei der Anmeldung!
  • Unbedingt Ausweis / ID mitnehmen
Anmeldung

Diese Exkursion ist bereits ausgebucht. Neuanmeldungen werden auf eine Warteliste gesetzt.

Das Life Sciences-Cluster in der Region Basel ist einer der weltweit führenden Standorte innerhalb der Branche. Die Exkursion zeigt die historische Entwicklung dieses Clusters ausgehend von der chemischen Industrie und gibt anhand aktueller Studienergebnisse der Forschungsgruppe Humangeographie der Universität Basel Einblicke in die heutigen Strukturen und Entwicklungen.

Teil des Programms ist u.a. eine theoretische Einführung in das Thema sowie eine Führung im Bau 1-Hochhaus des Roche-Hauptquartiers.

Halbtagesexkursion: Jurassic Park Aargau: Sauriermuseum und Tongrube Frick Samstag, 20. Mai 2017

Halbtagesexkursion: Jurassic Park Aargau: Sauriermuseum und Tongrube Frick

Besammlung

07:45 Bahnhof SBB, Gleis 3
(Basel ab 08:13, Frick an 08:40)
Ende ca. 12:00 Uhr in Frick (Abfahrt nach Basel:12:18, Ankunft 12:47)
Unkostenbeitrag GEG-Mitglieder: regulär Fr. 15.-, Studierende Fr. 10.-
Nichtmitglieder: regulär Fr. 20.-, Studierende Fr. 15.-
Leitung
Organisation
Dr. Geol. Andrea Oettl, Leiterin Sauriermuseum
Nora Holzer
Ablauf Besuch und Führung im Dinosauriermuseum, danach Grubenführung.
Zum Abschluss besteht die Möglichkeit, selber Fossilien zu suchen. 
Besonderes
  • Maximal 30 Teilnehmende
  • Bahnbillette individuell besorgen
  • Gutes Schuhwerk, da es in der Tongrube rutschig sein kann
Anmeldung

Diese Exkursion ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen kommen auf eine Warteliste.

Die Tongrube Frick ist weltbekannt für ihren Fossilienreichtum. Besonders die vereinzelten, kompletten Skelette des Plateosaurus erlangten viel Aufsehen. Aktuelle Grabungen bringen immer mehr faszinierendes Knochenmaterial ans Licht. 

Neben dem Pflanzenfresser Plateosaurus wurden auch Überreste eines neuartigen Raubdinosauriers und Teile einer Schildkröte gefunden, welche vor rund 210 Millionen Jahren in der Gegend von Frick lebten und verendeten. Das Sauriermuseum zeigt diese spektakulären Funde neben weiteren Fossilien aus der Tongrube, welche einen Einblick in die Erdgeschichte vor ca. 180-224 Millionen Jahren bietet.

Ganztagesexkursion: Moor- und Torfkunde im Hochmoor von Les Breuleux Samstag, 10. Juni 2017

Ganztagesexkursion: Moor- und Torfkunde im Hochmoor von Les Breuleux

Besammlung

08:45 Basel SBB, Passarelle Gleis 14
(Basel ab: 09:03, Les Breuleux an: 11:15)
Ende Les Breuleux ab 15:15 Uhr, Basel SBB an: 17:23
Unkostenbeitrag GEG-Mitglieder: regulär Fr. 20.-, Studierende Fr. 15.-
Nichtmitglieder: regulär Fr. 25.-, Studierende Fr. 20.-
Leitung /
Organisation
Dr. Christoph Wüthrich
Physiogeographie und Umweltwandel
Besonderes
  • Maximal 20 Teilnehmende
  • Bahnbillett individuell besorgen (CHF 42 mit Halbtax)
  • Wanderschuhe (unwegsames Gelände), Kleider entsprechend der Witterung.
    Bei feuchter Witterung Sitzkissen für das Picknick. 
  • Verpflegung aus dem Rucksack (keine Einkehrmöglichkeit)
Anmeldung

Diese Exkursion ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen kommen auf eine Warteliste.

Die Exkursion beginnt mit einem Spaziergang entlang des Hochmoores von Les Breuleux. Erklärt werden neben Klima, Geologie des Juras, Besiedlungsgeschichte der Freiberge vor allem die Entstehungsbedingungen für Hochmoore. Wir nehmen eine Torfprobe mit einer Bohrstange und besprechen das Torfprofil. An einem geheimnisvollen Dolinensee picknicken wir und ruhen etwas aus.

Im zweiten Teil der Exkursion besuchen wir die ehemalige Kante des Torfstichs und lernen die Eigenschaften eines Moortümpels und sogenannter Schwingrasen kennen. Schliesslich diskutieren wir über die Zukunft der Hochmoore in der Schweiz vor dem Hintergrund von Moorschutz und Luftverschmutzung.

Ganztagesexkursion: Bergsturzregion Flims - Swiss Grand Canyon Samstag, 9. September 2017

Ganztagesexkursion: Bergsturzregion Flims - Swiss Grand Canyon

Besammlung

06:20 Basel SBB, Treffpunkt: Passarelle Gleis 8
(Basel ab: 06:33, Ilanz an: 09:31)
Treffpunkt Ilanz Bahnhof: 09:40 (für unterwegs Einsteigende)
Ende ca. 15:30 Uhr, individuelle Heimreise
z.B. Versam-Safien ab: 15:36, Basel an: 18:27
Unkostenbeitrag      GEG-Mitglieder: regulär Fr. 15.-, Studierende Fr. 10.-
Nichtmitglieder: regulär Fr. 20.-, Studierende Fr. 15.-
Leitung/Organisation Dr. Sarah Strähl
Besonderes
  • Maximal 20 Teilnehmende
  • Alpenexkursion: 3-4-stündige Wanderung entlang Rheinuferweg (eher flach)
  • Bahnbillette individuell besorgen
    (Basel-Ilanz/Versam-Safien-Basel mit Halbtax ca. 75 Fr.) 
  • Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung
  • Verpflegung aus dem Rucksack
  • Ausweichdatum: 16. September 2017
Anmeldeschluss

Diese Exkursion wurde wetterbedingt abgesagt und findet wahrscheinlich am 8. oder 15. September 2018 statt

Schwerpunkt der Exkursion ist die Entstehung der Rheinschlucht im Zusammenhang mit dem weltweit grössten Bergsturzereignis (Flimser Bergsturz).

Die Rheinschlucht gehört zu einer der spektakulärsten und einzigartigsten Landschaften der Alpen und ist vor ca. 10’000 Jahren mit dem gewaltigen Flimser Bergsturz entstanden. Mit über 8000 Mio. Kubikmetern Fels ist er der grösste Bergsturz der Alpen und einer der bedeutendsten weltweit.

Im Mittelpunkt steht die Frage:

  • Welche Auswirkungen haben die Ereignisse des globalen Klimawandels auf die Häufigkeit von Bergsturzereignissen im alpinen Raum?


Wanderung (allfällige Routenänderungen vorbehalten):
Beginn Ilanz Bahnhof (698m), via Castrisch (722m, ca. 30 min), Isla Sut (ca. 30 min) und Valendas-Sagogn (669m, ca. 30 min) nach Versam-Safien (635m, ca. 1 h).

Verschiebedatum der Exkursion bei schlechter Witterung: 16.09.2017

Ganztagesexkursion: Der Isteiner Klotz – Landschaftsentwicklung am Oberrhein Samstag, 21. Oktober 2017

Ganztagesexkursion: Der Isteiner Klotz – Landschaftsentwicklung am Oberrhein

Besammlung

08:30 Basel Badischer Bahnhof, Eingangshalle
(Basel ab: 08:48, Istein an: 09:00)
Ende ca. 16:45 Uhr, (Efringen-Kirchen ab: 16:57; Eimeldingen ab: 17:00, Basel an: 17:11)
Unkostenbeitrag GEG-Mitglieder: regulär Fr. 15.-, Studierende Fr. 10.-
Nichtmitglieder: regulär Fr. 20.-, Studierende Fr. 15.-
Leitung/Organisation Dr. Wolfgang Fister
Besonderes
  • Maximal 20 Teilnehmende
  • Bahnbillette vorab individuell besorgen
  • Witterung angepasste Kleidung
  • Verpflegung aus dem Rucksack
  • Exkursionsstrecke: ca. 7-14km auf guten Wegen, maximale Höhendiff.: 100m Strecke wird der Laufgeschwindigkeit der Teilnehmenden angepasst.
Anmeldeschluss

Diese Exkursion ist zur Zeit ausgebucht. Weitere Anmeldungen kommen auf eine Warteliste.

Die Exkursion zum Isteiner Klotz behandelt die Landschaftsentwicklung in der Region des Südlichen Oberrheins. Hierbei werden sowohl die natürlichen Faktoren (Geologie, Morphologie etc.) als auch die menschlichen Einflüsse auf den Naturraum, wie beispielsweise die Rheinkorrektur im 19. Jahrhunderts, angesprochen. Das Ziel der Exkursion ist es, einen Überblick über die Entstehung der Landschaft mit ihren räumlichen und inhaltlichen Zusammenhängen im Mensch-Umwelt-Komplex zu geben.

 


GEOGRAPHISCH- ETHNOLOGISCHE GESELLSCHAFT BASEL - gegbasel.ch