Halbtagesexkursionzu den Quell-Lebensräumen auf der Chrischona
Samstag, 13. April 2019

Halbtagesexkursionzu den Quell-Lebensräumen auf der Chrischona

Besammlung

13:00 Bushaltestelle Chrischonaklinik
(Endstation Bur Nr. 32)
Ende ca. 17:00
Unkostenbeitrag GEG-Mitglieder Fr. 10.-
Nichtmitglieder: Fr. 25.-
Leitung / 
Organisation
Susanne Felder, Msc Geowissenschaften,
Lehrperson Sek I / Sek II, Gewässerökologin
Besonderes
  • Maximal 15 Teilnehmende
  • Lehrpersonen Sek I und Sek II bitte auf Anmeldung vermerken!
Anmeldung

15. März 2019 - Diese Exkursion ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen kommen auf eine Warteliste.

 

Naturnahe Quellen sind ein einzigartiger und wertvoller Lebensraum für spezialisierte Tiere und Pflanzen.

Auf unserer Exkursion entdecken wir natürliche Quellen auf der Chrischona. Wir erforschen die Quell-Lebewesen und erfahren Interessantes über die Ökologie von Quellen.
Auf einem Rundweg besuchen wir natürliche, beeinträchtigte sowie gefasste Quellen und lernen dabei, verschiedene Quelltypen zu kartieren. Sie erfahren zudem mehr über den Zustand von Quell-Lebensräumen in der Schweiz und speziell in der Region Basel.

Sie erhalten auf der Exkursion ausserdem konkrete Ideen, wie Sie als Lehrperson das Thema „Quellen“ im Unterricht umsetzen können.

Ganztagesexkursion: Innere Stadterweiterung in Basel Stand der Planung von grossen Arealentwicklungen
Samstag, 4. Mai 2019

Ganztagesexkursion: Innere Stadterweiterung in Basel Stand der Planung von grossen Arealentwicklungen

Besammlung

09:00 Bau und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Dufoustrasse 40, Basel
Ende ca. 15:30 Uhr,
anschliessend fakultativ: Besuch der Ausstellung "Dichtelust" im Schweierischen Architekturmuseum Basel (Eintritt: ermässigt Fr. 8.-, regulär Fr. 12.-)
Unkostenbeitrag GEG-Mitglieder Fr. 10.-
Nichtmitglieder: Fr. 25.-
Leitung/Organisation Dr. Martin Sandtner, Kantonsplaner Basel-Stadt
Besonderes
  • Maximal 25 Teilnehmende
  • ÖV-Billett für Basel individuell besorgen
Anmeldeschluss

5. April 2019 - Diese Exkursion ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen kommen auf eine Warteliste.

Basel erlebt - nach Jahrzehnten des Bevölkerungsrückgangs - seit gut zehn Jahren eine Phase stetigen Wachstums. Dabei müssen keine zusätzlichen Siedlungsflächen in Anspruch genommen werden, das Wachstum findet nach innen statt:.

Gleich mehrere Areale befinden sich im Umbruch. Bisher rein gewerblich, industriell oder verkehrlich genutzte Gebiete entwickeln sich zu offenen, gemischten Stadtquartieren. Die Exkursion gibt am Stadtmodell einen Überblick über den Stand der räumlichen Planung in Basel und wir besuchen einige Hotspots dieser „inneren Stadterweiterung“.


GEOGRAPHISCH- ETHNOLOGISCHE GESELLSCHAFT BASEL - gegbasel.ch